Aktuelles - tierpark

Tierpark Herzberg
Direkt zum Seiteninhalt
Samstag, 10.11.2018
09:00 bis 12:00 Uhr
Arbeitseinsatz im Tierpark
Geplant sind:
  • Laubharken
  • Stallungen  streichen  
Wenn möglich, bitte gern Harken mitbringen.
31.10.2018 - Neues aus dem Tierpark
Es gibt einen neuen Paten - siehe Seite Paten
Nachwuchs bei den Hängebauchschweinen - siehe Seite Schweine
Tierpatenschaften
Sie können mit einer Patenschaft Ihren ganz persönlichen Beitrag für den Fortbestand dieses Kleinods der Stadt Herzberg leisten. Es ist auch möglich, dass sich mehrere Interessenten für eine Tierpatenschaft zusammenschließen.  
Den Antrag finden Sie auf der Seite Paten.
06.09.2018
In Herzberg soll das Tiergehege umgestaltet werden, allerdings langfristig – Schritt für Schritt
Mehr dazu in einem Artikel der Lausitzer Runschau LINK
31. August 2018
Bürgermeister und Landrat schwimmen für einen guten Zweck
Herzberg. Bürgermeister Karsten Eule-Prütz hält Wort und veranstaltet am Montag von 14 Uhr bis 15.30 Uhr auch in diesem Jahr wieder ein Benefizschwimmen im Freibad, teilt die Stadtverwaltung mit. Unterstützung bekommt er dabei von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski.
Pro zurückgelegter Bahn spenden die beiden Schwimmer für den Herzberger Tierpark. Das Benefizschwimmen soll den Auftakt für die Neugestaltung des Tierparks geben. „Man kann sich von uns weitere Bahnen erkaufen und damit das Vorhaben unterstützen“, so Eule-Prütz. Die Firma Meli-Bau und Mirko Haufe von der Continentale Versicherung haben sich bereits 100 Meter erkauft. Es darf auch wieder angefeuert, mitgeschwommen und mitgeboten werden. 2017 konnten so 650 Euro für den guten Zweck erschwommen werden.
Quelle: Lausitzer Rundschau (ru)
11.08.2018
Ein Foto von dem Weißhandgibbon
Weißhandgibbon 2018
27.07.2018
Neues aus dem Tierpark von der Leiterin des Tierparks
Zum diesjährigen Tierparkfest konnten wir den Eselnachwuchs taufen. Aufmerksame Besucher sahen schon im April, dass Bobby nicht der einzige Nachkömmling bei den Eseln bleiben wird. Und so freuen wir uns, dass pünktlich zum Ferienbeginn der ersehnte Nachwuchs zur Welt kam. Mädels brauchen bekanntlich ja ein wenig länger, da sie sich noch schmücken. Ich würde sagen, es hat sich gelohnt.
Weiteren Nachwuchs gibt es bei den Shetlandponys. Der junge Mann hat schon etliche Besucherherzen erobert.
Aufmerksame Gäste des Tierparks werden auch beim Damwild den Nachwuchs entdecken.
Lange Rede kurzer Sinn, wie wäre es mal wieder mit einem Besuch im Tierpark? Immer öfter sehe ich Familien, die den Tierparkbesuch mit einem Picknick verbinden. Na, habe ich Sie auf eine Idee gebracht?
Halt - noch eine tolle Nachricht: In der Nacht vom 09. zum 10.07. wurde ein Affenbaby geboren.
Dann auf bald!
gez. Diana Enigk, Leiterin des Tierparks
Quelle: Amtsblatt Herzberg 15/2018
23.07.2018
Herzberg - Tiergehege soll neu gestaltet werden
Für das Tiergehege in Grochwitz will die Stadtverwaltung ein neues Konzept erarbeiten lassen, teilt Bürgermeister Karsten Eule-Prütz mit. „Wir wollen die Gestaltung etwas verändern, unsere Tiere besser präsentieren und in den Fokus rücken“, sagt er.
Das begrüßt auch Reinhard Neupert, Vorsitzender des Fördervereins „Freunde des Tiergeheges Grochwitz“. „Mit einer effektiveren Gestaltung, einer Neugliederung und dem Schaffen von Highlights für die Besucher soll das Gehege für die Zukunft fit gemacht werden“; sagt er. Erste Vorstellungen sollen im Bildungs- und Kulturausschuss am 30. August präsentiert werden.
Quelle: Lausitzer Rundschau (ru)

Anmerkungen
  • Hoffentlich fällt dann auch der Name Tiergehege weg? Laut bestehender europäischer Verordnungen ist unser Tierpark kein Tiergehege.
  • Der Zweck der alten Brücke aus dem Botanischen Garten war noch nie erkennbar.
  • Ein Rundweg wäre auch nicht schlecht.
  • Ein ordentliches Eingangsschild an der richtigen Stelle würde das Auffinden erleichtern.
  • Es gibt sicher noch viele andere Anregungen.
Wolfgang Töpfer
(Vereinsmitglied)
07.07.2018
Bei einem Rundgang gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Schauen Sie mal vorbei.
  • Es gibt einige Jungtiere zu sehen.
  • Die Schwalben nisten im Schweinestall - reger Flugbetrieb.
  • Sperlinge nisten im Eselstall - reger Flugbetrieb.
  • Das Känguru gönnt sich eine Ruhepause....
  • Die Familie Kösling hat die Pflege einiger Rabatten übernommen.

Fotos
Weißhandgibbon Tina
Das in Herzberg geborene Tier hat eine neue Heimat im Tiererlebnispark Müritz gefunden.
In den vergangenen Jahren wurde ein Tier an den Finsterwalder Tierpark abgegeben und 2 Tiere leben im Lory-Park in Südafrika.
Tierparkrundgang zum Tierparkfest am 28.04.18
Wichtige Themen waren auch der geplante Neubau einer Erdmännchenanlage und der geplante Bau von Toiletten.   
Details finden Sie auf der Seite
Historie.  

18.02.2018 Impressionen aus dem Tierpark

Das Dammwild verschafft sich einen Überblick. Der letzte Besuch von Hunden im Gehege scheint noch nicht voll vergessen zu sein.

Das Känguru prüft schon mal die Wetterlage.
Ein Gibbon bei der Nahrungsaufnahme.
Die ersten Jungtiere trotzen der Witterung.

Es wurden mehrere neue Nistkästen angebracht.
Baumaterial für die Erneuerung von Tierunterkünften liegt bereit.

Es gibt immer etwas Neues zu sehen, Besucher sind gern gesehen!
11.02.2018 - Hunde im Tierpark
In der letzten Woche hatten sich Hunde zweimal Zugang zum Dammwildgehege verschafft. Es wurden mehrere Tiere schwer verletzt / getötet. Der Eigentümer der Hunde wurde ermittelt. Die Hunde wurden im Tierheim Langengrassau in Gewahrsam genommen. Wir wünschen dem Dammwild, das es sich hoffentlich schnell von diesem Schrecken erholt!

Der Stadt Herzberg, als Eigentümer des Tierparks, wäre zu empfehlen, die Sicherheit aller Zäune zu prüfen. In der Stadt Herzberg besteht Leinenzwang für Hunde. Das Mitnehmen von Hunden in den Tierpark hat der Eigentümer verboten! Dieses Verbot wird nicht immer eingehalten.
Dankeschön aus dem Tiergehege
Fast schon zur Tradition geworden ist, dass die Schüler des Gymnasiums im Rahmen der  Jugendweihevorbereitung einen Arbeitseinsatz im Herzberger Tiergehege durchführen. Und so trafen sich am 29.11.17 über 30 Jugendliche mit Laubbesen bewaffnet und halfen den Mitarbeitern, die Laubmassen zu bezwingen. An dieser Stelle ein DANKESCHÖN für die Hilfe!
Leiterin des Tiergeheges
D. Enigk
21.10.2017
Eine Projektgruppe des Oberstufenzentrums Falkenberg im Tierpark LINK
Gemeinsam für unseren Tierpark
Zum Jahresende 2016 und zu Beginn des Jahres 2017 konnten durch verschiedene Herzberger Firmen Spenden für den Tierpark im Grochwitzer Park bereitgestellt werden. Wichtig ist die Weiterentwicklung des Tierparks auf eine breite Grundlage zu stellen. Durch die Herzberger Apotheken konnte eine erfolgreiche Kalenderaktion durchgeführt werden. Der Erlös vom Stollenverkauf durch das Cafe Plätzchen fließt in den Tierpark. Aktionen führte ebenfalls Zwiebel´s Grillhütte für den Tierpark durch. Neben Geldspenden erhielt der Tierpark auch eine Sachspende in Form eines neuen Teichzaunes. Das alles zusammen ergibt eine Spendensumme von ca. 2.100,00 Euro. Die Geldspenden unterstützen das Projekt zur Errichtung der neuen Erdmännchen Anlage. Der neue Zaun erhöht die Sicherheit am Ententeich für alle Besucher.
Sponsoren
Bild: v.l. Ralf Zwiebel, Reinhard Neupert, Nicole Thinius, Til Walter, Christian Graf; Varinia Ulrich, Magnus Hilse im Tierpark Herzberg

Die Freunde des Tiergeheges Grochwitzer Park e.V. und sicher auch viele Tierpark Besucher bedanken sich auf das Herzlichste bei den Herzberger Firmen aus unterschiedlichen Branchen. So bei:
  • Für die Organisation der Apothekenaktion – Varinia Ulrich
  • Katharinen – Apotheke von Wieland Krug
  • Phönix – Apotheke von Ilka Kube
  • Adler – Apotheke von Nadin Krause
  • Zwiebel´s – Grillhütte von Ralph Zwiebel
  • Cafe Plätzchen von Christian Graf und Nicole Thinius
  • Metallbau Hilse GmbH durch Magnus Hilse
Sehr geehrte Herzberger, lassen Sie bitte nicht nach bei dem vielen ehrenamtlichen Engagement zu Gunsten des Tierparkes sowie der ganzen Stadt.
18.01.2017
Gemäß Satzung erfolgte eine Neuwahl der Organe des Vereins.
Für die vergangene Wahlperiode konnte ein positives Resueme gezogen werden.
Der neue Vorstand:
Herr Reinhard Neupert als Vorsitzender
Herr Schulz als stellvertretener Vorsitzender
Herr Krüger als Schatzmeister
Frau M. Rentke als Schriftführer
Frau Erika Krienitz als Vorstandsmitglied
27.10.2016 Tierpark-Verantwortliche lernen Grochwitz kennen
Vertreter aus ganz Brandenburg in Herzberg begrüßt
Etwa 20 Vertreter von Brandenburger Tiergärten und Zoos, darunter Einrichtungen von klein bis groß, haben sich am Donnerstag erstmals in Herzberg getroffen. Der auf freiwilliger Basis agierende landesweite Zusammenschluss, in dem Verantwortliche aus Kommunen, von Vereinen und Tierpark-Privatbetreiber agieren, dient in erster Linie dem regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Sie haben haben sich erstmals gemeinsam in Grochwitz umgesehen und sofort das große Potenzial erkannt. Leiterin Diana Enigk stellten ihren "Kollegen" vor, wie dieser aufgebaut ist, wie er bewirtschaftet wird, welche Schwierigkeiten manchmal zu überwinden sind und wo es in den vergangenen Monaten gut vorangegangen ist. Dazu zählte auch der Bericht zu dem in Planung befindlichen Erdmännchengehege.
"Meine Kollegen haben sofort das schöne Potenzial des Parks erkannt. Manch einer hat womöglich in Gedanken auch gleich Baupläne entwickelt", berichtet sie lachend. "Aber man darf dabei die finanzielle Frage nicht außer Acht lassen", bleibt sie Realistin. "Die großen Zoos können natürlich ganz anders denken. Wir kommen hier in Grochwitz mit dem Tierparkverein nur deutlich langsamer voran. Aber in kleinen Schritten schaffen auch wir immer wieder Großes in unserem kleinen Park."
Quelle: Lausitzer Rundschau, 29.10.2016 /  Sylvia Kunze
26.10.2016 - Kalender-Erlös fürs Erdmännchen-Gehege
Die drei Herzberger Aphotheken Katharinen-Apotheke, Adler-Apotheke, Phönix-Apotheke unterstützen drei Projekte, zum dritten Mal in Folge.
  • Herzberger Tierparkverein füt dern Bau eines Erdmännchen-Geheges
  • Melanchthon-Gymnasium zur Förderung des Jahrbuches
  • städtischer Hort (4. November der Tag der Gesundheit)
Der Erlös der schon traditionellen Kalenderaktion soll in der Region bleiben. Zur Auswahl stehen ab 01.11.2016 Tiermotive, Landschaften Deutschlands sowie ein schlanker und auch ein etwas umfangreicherer Familienplaner für einen kleinen Obulus.  
Quelle: Lausitzer Rundschau / S. Nittmann am 26.10.2016
Besucherzahlen

Im Zeitraum 2009 bis 2015 hatten diese Weseiten 69.373 Besucher.
Vielen Dank für Ihr Interesse!
Zurück zum Seiteninhalt