Historie 2018 - tierpark

Tierpark Herzberg
Direkt zum Seiteninhalt
Erinnerungen an das Jahr 2018
06.09.2018
In Herzberg soll das Tiergehege umgestaltet werden, allerdings langfristig – Schritt für Schritt
Mehr dazu in einem Artikel der Lausitzer Runschau LINK
31. August 2018
Bürgermeister und Landrat schwimmen für einen guten Zweck
Herzberg. Bürgermeister Karsten Eule-Prütz hält Wort und veranstaltet am Montag von 14 Uhr bis 15.30 Uhr auch in diesem Jahr wieder ein Benefizschwimmen im Freibad, teilt die Stadtverwaltung mit. Unterstützung bekommt er dabei von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski.
Pro zurückgelegter Bahn spenden die beiden Schwimmer für den Herzberger Tierpark. Das Benefizschwimmen soll den Auftakt für die Neugestaltung des Tierparks geben. „Man kann sich von uns weitere Bahnen erkaufen und damit das Vorhaben unterstützen“, so Eule-Prütz. Die Firma Meli-Bau und Mirko Haufe von der Continentale Versicherung haben sich bereits 100 Meter erkauft. Es darf auch wieder angefeuert, mitgeschwommen und mitgeboten werden. 2017 konnten so 650 Euro für den guten Zweck erschwommen werden.
Quelle: Lausitzer Rundschau (ru)
27.07.2018
Neues aus dem Tierpark von der Leiterin des Tierparks
Zum diesjährigen Tierparkfest konnten wir den Eselnachwuchs taufen. Aufmerksame Besucher sahen schon im April, dass Bobby nicht der einzige Nachkömmling bei den Eseln bleiben wird. Und so freuen wir uns, dass pünktlich zum Ferienbeginn der ersehnte Nachwuchs zur Welt kam. Mädels brauchen bekanntlich ja ein wenig länger, da sie sich noch schmücken. Ich würde sagen, es hat sich gelohnt. Weiteren Nachwuchs gibt es bei den Shetlandponys. Der junge Mann hat schon etliche Besucherherzen erobert. Aufmerksame Gäste des Tierparks werden auch beim Damwild den Nachwuchs entdecken.

Weißhandgibbon 2018
Lange Rede kurzer Sinn, wie wäre es mal wieder mit einem Besuch im Tierpark? Immer öfter sehe ich Familien, die den Tierparkbesuch mit einem Picknick verbinden. Na, habe ich Sie auf eine Idee gebracht?
Halt - noch eine tolle Nachricht: In der Nacht vom 09. zum 10.07. wurde ein Affenbaby geboren.
Dann auf bald!
gez. Diana Enigk, Leiterin des Tierparks
Quelle: Amtsblatt Herzberg 15/2018
Foto vom 11.08.2018 Wolfgang Töpfer
23.07.2018
Herzberg - Tiergehege soll neu gestaltet werden
Für das Tiergehege in Grochwitz will die Stadtverwaltung ein neues Konzept erarbeiten lassen, teilt Bürgermeister Karsten Eule-Prütz mit. „Wir wollen die Gestaltung etwas verändern, unsere Tiere besser präsentieren und in den Fokus rücken“, sagt er.
Das begrüßt auch Reinhard Neupert, Vorsitzender des Fördervereins „Freunde des Tiergeheges Grochwitz“. „Mit einer effektiveren Gestaltung, einer Neugliederung und dem Schaffen von Highlights für die Besucher soll das Gehege für die Zukunft fit gemacht werden“; sagt er. Erste Vorstellungen sollen im Bildungs- und Kulturausschuss am 30. August präsentiert werden.
Quelle: Lausitzer Rundschau (ru)

Anmerkungen
  • Hoffentlich fällt dann auch der Name Tiergehege weg? Laut bestehender europäischer Verordnungen ist unser Tierpark kein Tiergehege.
  • Der Zweck der alten Brücke aus dem Botanischen Garten war noch nie erkennbar.
  • Ein Rundweg wäre auch nicht schlecht.
  • Ein ordentliches Eingangsschild an der richtigen Stelle würde das Auffinden erleichtern.
  • Es gibt sicher noch viele andere Anregungen.
Wolfgang Töpfer
(Vereinsmitglied)
Weißhandgibbon Tina
Das in Herzberg geborene Tier hat eine neue Heimat im Tiererlebnispark Müritz gefunden.
In den vergangenen Jahren wurde ein Tier an den Finsterwalder Tierpark abgegeben und 2 Tiere leben im Lory-Park in Südafrika.
07.07.2018
Bei einem Rundgang gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Schauen Sie mal vorbei.
  • Es gibt einige Jungtiere zu sehen.
  • Die Schwalben nisten im Schweinestall - reger Flugbetrieb.
  • Sperlinge nisten im Eselstall - reger Flugbetrieb.
  • Das Känguru gönnt sich eine Ruhepause....
  • Die Familie Kösling hat die Pflege einiger Rabatten übernommen.

Fotos
Tierparkrundgang am 28.04.2018
Anläßlich des Tierparkfestes 2018 gab es einen Tierparkrundgang. Es gab viel Neues zu berichten.
  • Aus der Aktion "Schmieden für den Frieden" 2017 erhielt der Förderverein eine Spende in Höhe von 500 EUR. Eine Tafel und einer der geschmiedeten Nägel wurden vor dem Affengehege angebracht.
  • Der Eselnachwuchs wurde auf den Namen Bobby getauft.
  • Der Verein hat die Organisation der Tierpatenschaften übernommen. Die Paten, deren Einverständnis voraussgesetzt, werden an der Schautafel im Tierpark genannt. Vielen Dank an alle Paten!
  • Es wurde erneut auf den "Schnullerbaum" vor dem Affengehege verwiesen.
  • Das Ziel, eine Erdmännchenanlage zu bauen, rückt näher. Es gibt einen Architektenentwurf. Die ersten Spenden in Höhe von 8.515 EUR sind eingegangen. Jede weitere Unterstützung ist willkommen.     
11.02.2018 - Hunde im Tierpark
Hunde hatten sich zweimal Zugang zum Dammwildgehege verschafft. Es wurden mehrere Tiere schwer verletzt / getötet. Der Eigentümer der Hunde wurde ermittelt. Die Hunde wurden im Tierheim Langengrassau in Gewahrsam genommen.
Zurück zum Seiteninhalt